Zum Hauptinhalt springen

Ausstellung »Was bleibet aber ... LITERATUR IM LAND« wandert weiter

|   Ausstellung

Feldberger Seenlandschaft

Vom 24. April bis 30. Mai ist im Haus des Gastes in der Galerie des Kunstvereins die Wanderausstellung »Was bleibet aber … LITERATUR IM LAND« zu sehen. Die Ausstellung wird vom Kulturverein Feldberger Land e.V. organisiert.

Es gelten vor Ort die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln.

Die Ausstellung wurde von der Arbeitsgemeinschaft Literarischer Gesellschaften und Gedenkstätten e. V. (ALG) konzipiert und stellt die Vielfalt der deutschen Literaturlandschaft dar. Es werden SchriftstellerInnen präsentiert, die nicht nur ihre Region prägten, sondern weit über die Landesgrenzen hinaus strahlen. Auf 20 Tafeln wird ein Einblick in die literarische Diversität Deutschlands gewährt. Das Ausstellungsmaterial ist auf das jeweilige Bundesland zugeschnitten. Bei der Reise durch Mecklenburg-Vorpommern ist Uwe Johnson jedenfalls vertreten. Die Reise durch M-V begann in Klütz im Literaturhaus »Uwe Johnson«, wo die Ausstellung vom 17. März bis 11. Aprilzu sehen war. Die weitere Reise der Ausstellung ist den Umständen entsprechend derzeit noch in Planung.

Katalog und Lesebuch zu der Wanderausstellung, hg. von Christiane Kussin